Kreisschützenbund Soest
Home
Wir über uns
Termine
Kreiskönige
SSB
Mitgliedsvereine
Bettinghausen
Brüllingsen
Büecke
Delecke
Echtrop
Günne
Hewingsen
Hovestadt
Hultrop
Körbecke
Niederense
Oestinghausen
Ostinghausen
Schoneberg
Stockum-Neuhaus
Völlinghausen
Wamel
Jungschützen
Sportschützen
Geschichte
Service
Fotos
Satzung
Kontakt
Impressum
Sitemap

Schützenbruderschaft St. Pankratius Körbecke

 

 

Möhneseehalle der ganze Stolz

 

St. Pankratius ist der Schutzpatron der Schützenbruderschaft aus Körbecke, dem ältesten Körbecker Verein. Den ersten Hinweis auf die Existenz einer Schützenbruderschaft liefert ein Silbertaler aus dem Jahre 1611, der zusammen mit einem Schützenvogel aus dem gleichen Jahr heute noch im Besitz der Bruderschaft ist. Ab Mitte 1848 sind die Protokollbücher und Originalsatzungen vorhanden, die nahezu lückenlos Auskunft geben über Schützenfeste, Versammlungen und Statuten. Als einen „Markstein“ in der Geschichte der Bruderschaft darf man das 12. Bundesfest des Sauerländer Schützenbundes im September 1983 bezeichnen. Die Organisation erforderte wahre Generalstabsarbeit. Die 8000 angereisten Schützen halten trotz schlechter Witterung durch und machen gute Miene zum feucht-kalten Spiel.

Das beste Beispiel für das Gemeinschaftsbewusstsein der St. Pankratius-Schützen ist die Möhneseehalle. In nur 219 Einsatztagen von Mai 1970 bis Juni 1971 leisteten die Schützen 42.800 freiwillige Arbeitsstunden und schufen in einmaliger Eigenleistung und Gemeinschaftsarbeit die Möhneseehalle, die bald zum kulturellen Mittelpunkt wurde. Die Schützenbruderschaft ist über 670 Mitglieder stark. Sie untergliedert sich seit 1970 in fünf Züge. Die Züge gaben sich Namen und zwar nach Ortsteilbezeichnungen wie Haarschützen, Linnenbrai, Möhneschützen, Osthofentor und Schweineplatz. Der Jungschützenzug ist mittlerweile auf über 50 Jugendliche angewachsen und auch zum Stolz der Bruderschaft avanciert. Ein zünftiges Schützenfest feiert die Schützenbruderschaft St. Pankratius traditionell immer am Wochenende nach Pfingsten. Zu den markanten Programmteilen des Festes gehören am Samstag die Schützenmesse mit anschließendem Zapfenstreich und Ermittlung des Jungschützenkönigs. Am Sonntag der Festzug mit Vorbeimarsch am Pankratiusplatz; das Königspaar wird in einer Landauer Kutsche gefahren und präsentiert sich so seinem Volk. Der Montag beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst, danach folgt die Parade auf dem Kirchplatz und im Anschluss an das Schützenfrühstück das Vogelschießen. 

 

 

Internet: www.schuetzen-koerbecke.de

Mailkontakt: info@schuetzen-koerbecke.de

 


Kreisschützenbund Soest  | info@kreisschuetzenbund-soest.de